Der große März Rückblick

March Madness! Was für ein Monat für die Austrian Bullets…

Am Sonntag, den 20.03. fand in Deutschland das erste Aufeinandertreffen der Poker Nationalmannschaften zwischen Deutschland und Österreich statt. Mit dabei waren gleich drei Bullets. Christain Weigl, Thomas Schönach sowie Christian Faustin. Alle drei konnten mit einer soliden Leistung überzeugen. Beim abschließenden Sit-n-Go gelang es Thomas Schönach sogar sich alleine gegen 4 deutsche Spieler durchzusetzen und das Sit-n-Go für sich zu entscheiden, womit er maßgeblich zum Gesamtsieg gegen Deutschland beigetragen hat. Die Bullets gratulieren nochmals ihren Spielern und wünschen dem Nationalteam auch für die Zukunft viel Erfolg. Weitere Informationen zu der sensationellen Leistung des Nationalteams findet man unter www.apsa.co.at.

Doch nicht nur das Nationalteam stand im Rampenlicht. Nur eine Woche später fiel der Startschuss für die neue Bundesliga Saison in der obersten Spielklasse. Gespielt wurde diesmal in Peggau. Beflügelt von den Erfolgen in Berlin, reisten die Bullets (Christian Weigl, Thomas Schönach, Christain Faustin, Michaela Werner, Norbert Pezolt und Michael Silles) mit breiter Brust in die Steiermark. In der Hoffnung an die Ergebnisse der letzten Bundesliga Runden der vergangenen Saison anzuschließen, begann der Nachmittag jedoch mit einem herben Rückschlag. Das erste All-in im Multitable Turnament ging mit KK gegen AA verloren. Die Bullets ließen sich von diesem Dämpfer nicht beirren und kämpften sich mit starken individuellen Leistungen in den Sit-n-Go’s sowie einer tollen Teamleistung im anderen MTT wieder zurück an die Spitze. Nach mehreren Stunden spannender Poker-Unterhaltung war es dann soweit – das Bullets Team holte sich den verdiente Sieg der ersten Sammelrunde in der Saison 2011!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.