Georg Nuhr casht bei Bounty on Sette Rosso

Am Dienstag fand das Kickoff-Turnier der „Bounty on President“-Serie im Montesino statt. Die Serie wird heuer bereits zum dritten Mal in Kooperation von Austrian Pokersport Association und Montesino veranstaltet, um den Bekanntheitsgrad der heimischen Pokervereine zu erhöhen. Den Anfang machte heuer Sette Rosso.

122 Spieler gingen mit 10.000 Chips und Blind Levels von 20 Minuten an den Start. 103 Rebuys und 114 Add-Ons sorgten für einen Preispool von € 4.500,- für die Top 13 Spieler des Tages. Georg Nuhr verpasste als bester Bullet leider den Final Table, konnte aber eben mit Platz 13 einen Cash von € 70,- holen. Das Turnier war kurz nach 4 Uhr morgens nach einer Teilung zu dritt entschieden.

In der Serienwertung konnte Sette Rosso nicht an den Erfolg vom Vorjahr anknüpfen. Die besten 5 Vereinsspieler des Abends waren Josef Ö. (8.), Michael S. (39.), Sabine B. (43.), Claas D. (44.) und Thomas S. (48.), die somit 182 Punkte holen.

Fotocredit: Montesino

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.