Peter Strasser Runner-Up im Pokus

Gestern gab’s ausverkauftes Haus im Pokus. 27 Teilnehmer auf drei Tischen sorgten für einen spannenden Abend. Mit von der Partie waren die Bullets Philipp Kernmayer und Peter Strasser.

Bei 20 Minuten Blind Levels legte Philipp einen guten Start hin. Nach der Pause ging es dann leider bergab, als sein Triple-Barrel Bluff scheiterte. Letztlich bustete Philipp mit Top Pair gegen einen angekommenen Flush Draw um Rang 20.

Peter hatte einen etwas langsameren Start, konnte jedoch nach der Pause Gas geben. Seine Aces gewannen gegen Queens und sein Stack wuchs kontinuierlich. Bei verbleibenden sechs Spielern gab es schließlich einen Bubble Deal, Peter lag immer noch gut im Rennen. Im Heads-Up angelangt kassierte er dann leider einen Bad Beat mit AT gegen A4, was andernfalls den Sieg bedeutet hätte. Die letzte Hand QJ gegen A7 entschied dann das Turnier, Peter Strasser wird somit unglücklich Zweiter, der Sieg geht an Konrad M. (PSVCR).

Fotocredit: Pokerclub Pokus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.