Robert Jelinek wird 3. beim Sonnengott Omaha Birthday Bounty Turnier

5 Bullets waren gestern im Startfeld des Omaha Birthday Turniers von Martin „Sonnengott“ Szongott im Till Eulenspiegel. Auf ihn war ein fettes Bounty ausgesetzt, welches ungefähr zur Turnierhalbzeit von Helmut „Fleckerl“ Weiss geholt wurde. Unmittelbar vor dem Final Table werden in der selben Hand Christian Faustin und Christopher Berger unschön von Michael Flor eliminiert. Am Final Table selbst können sich die restlichen Bullets gut positionieren. Tom Trethan wird dann 6., weil er mit Second Nut Flush gegen das Nut Flush von Robert Jelinek verliert. Michael Unterlechner wird 5. und ist dank Bubble Deal in the money. Robert Jelinek als letzter verbleibender Bullet läuft 2x mit KK gegen AA und holt zum Schluss Bronze. Der Sieg geht an Bernhard Pitesser vor Günter Novacek sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.