Bullets schrammen knapp am Sieg in BL1 vorbei

bundesliga1201304

Gestern ging auch die Sommerpause in der 1. Bundesliga zu Ende, die Bullets räumten das Feld von hinten auf. Zur Saisonhalbzeit lagen die Bullets nur am 11. Platz, Zeit für die Wende. Nach Heat 1 lagen sie in den SNGs auf Rang 5, Norbert Pezolt kann seinen Tisch in Zeit gewinnen, Christian Faustin wird Zweiter. In den TMTTs schaut es leider schlechter aus, Petra Götz kann ihren Stack mit 28k fast halten, Michael Silles baut unglücklich mehr als die Hälfte auf 12k ab. In Heat 2 scheidet Thomas Schönach dann aus dem TMTT aus, Thomas Trethan kann noch knapp 24k retten. In den SNGs gewinnt Michael Silles seinen Tisch, Christian Faustin wird erneut Zweiter und Norbert Pezolt wird unglücklich in der letzten Hand Dritter. In Heat 3 geben die Bullets dann aber Gas, Thomas Trethan gewinnt sein SNG in Time und Michael Silles holt seinen zweiten SNG-Sieg. Kapitän Norbert Pezolt dreht das TMTT nochmals komplett um, quasi als Small Stack an den Tisch gekommen spielt er sich grandios ins Heads-Up und hat auch mehrmals die Chance auf den Sieg. Leider ist ihm in den entscheidenden Showdowns das Glück nicht hold, er schafft es jedoch sich 3x wieder hochzurappeln, muss sich letztlich dann aber doch gegen Mihajlo Hadzi-Djordjevic vom EPCV geschlagen geben. Am Ende reicht es um 4 Punkte knapp nicht für den Sieg, die Bullets werden mit 99 Zählern Zweiter und springen in der Gesamttabelle vor auf den 8. Rang. Bester Bullet des Tages ist Norbert Pezolt, der damit in der MVP-Wertung auf Rang 7 aufsteigt.

7 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.